UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon weiht Solarstromanlage in Nairobi ein

UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon eröffnete am Donnerstag offiziell Afrikas erstes energieneutrales Bürogebäude in der kenianischen Hauptstadt Nairobi. Eine wichtige Komponente des Energiekonzeptes ist die von der Kölner Energiebau errichtete Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudekomplexes.

Die Solarstromanlage produziert mehr Strom, als das Gebäude für 1.200 Mitarbeiter verbraucht. Jedes Jahr sparen die Nutzer des Gebäudes UNEP und UN Habitat mit der emissionsfreien Solartechnik 420.000 kg an klimaschädlichen CO² ein.

Der UN-Generalsekretär würdigte in Anwesenheit von Kenias Staatspräsident Kibaki und UNEP-Direktor Achim Steiner das Gebäude als Vorzeigemodell einer nachhaltigen Zukunft: „Diese Anlage verkörpert die neue ‚Green Economy‘, die in eine saubere Zukunft führen kann, Arbeitsplätze schafft und neues ökonomisches Wachstum anregt“, so der Generalsekretär.

UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon weiht die  Solarstromanlage in Nairobi ein

Mit Hilfe energieeffizienter Gebäudetechnik und einer leistungsstarken Photovoltaik-Anlage mit insgesamt 4.000 Solarmodulen gilt das Bürogebäude als energieneutral. Die benötigte Energie des Bürogebäudes durch Beleuchtung, PC-Arbeitsplätze und Klimatechnik wird vollständig abgedeckt aus der sauberen, emissionsfreien Sonnenkraft. „Momentan erzeugt die Anlage sogar mehr Energie, als das Gebäude verbraucht“, so Energiebau Projektleiter Bernd Wolff. Das international tätige Photovoltaik-Systemhaus Energiebau realisierte das Projekt als Generalunternehmer mit vorwiegend deutscher Solartechnik von SCHOTT Solar und der SMA Solar Technology AG.

Angesichts des rasanten Bevölkerungswachstums und des steigenden Energiebedarfs afrikanischer Metropolen wie Nairobi rückt Solarenergie zunehmend in den Fokus von Regierungen und internationalen Organisationen. Der Direktor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), Achim Steiner, erklärt den Zukunftsansatz, der in dem Leuchtturmprojekt steckt:

„Wir zeigen hier, dass das Zeitalter der Photovoltaik gekommen ist und es ist kein Privileg der Reichen. Es ist die Möglichkeit die Menschen mit Energie zu versorgen.“

Bereits seit 1994 ist die Energiebau Solarstromsysteme GmbH als international führender Anbieter und Projektierer für autarke und netzgekoppelte solare Stromversorgung in Afrika tätig.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen