Gehrlicher Solar AG verstärkt internationales Geschäft

Erneuerbare Energien gehören in immer mehr Ländern und Kontinenten zur Bereitstellung von Strom und Wärme. Entsprechend gewinnt die Solartechnik weltweit an Bedeutung. Die Gehrlicher Solar AG hat ihr Geschäft daher auch international ausgerichtet. Das Unternehmen unterhält in einer Reihe von europäischen Ländern eigene Niederlassungen, so in Italien, Griechenland, Spanien sowie auf den Kanarischen Inseln. Weitere Länder sollen folgen.

So steht aktuell der französische Solartechnik-Markt im Vordergrund, den Gehrlicher Solar von Paris aus nach und nach erschließen wird. Das Land verspricht gute Chancen, zumal der französische Solarmarkt als sehr attraktiv eingeschätzt wird. Ähnlich wie Deutschland gewährt das französische Einspeisegesetz attraktive Vergütungen. Gehrlicher wird im Dezember 2009 erstmals auf der Internationalen Ausstellung und Konferenz für erneuerbare Energie, der „ErnerGaia“ in Montpellier (9. bis 12. Dezember 2009) vertreten sein und dort seine qualitätsorientierten, bewährten und innovativen Lösungen präsentieren, die das Unternehmen für die speziellen Anforderungen des französischen Marktes konzipiert hat.

In Tschechien baut Gehrlicher die laufenden Aktivitäten aus, da dieser Markt weiterhin eine steigende Nachfrage und hohe Potenziale für Solaranlagen bietet. Auch fördert die tschechische Regierung den Ausbau der Solarenergie mit öffentlichen Geldern für Investoren und Betreiber. Gehrlicher besucht aktuell die Messe in Brünn mit hoher Ausstellerbeteiligung von Photovoltaik-Unternehmen (19. und 20. November 2009) und unterstreicht mit ihrer Präsenz einmal mehr die Bedeutung des tschechischen Marktes für das Unternehmen.

Gehrlicher unterhält intensive Kontakte auch zu Ländern in Übersee: darunter Amerika, Afrika, und der Nahe Osten. Die Aktivitäten dort werden vom Stammsitz in Dornach bei München koordiniert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen