Plus-Energiehaus in Hamburg wird eröffnet

Senatorin Anja Hajduk eröffnet am 22. Oktober 2009 das Plus-Energie-Haus in Hamburg. Direkt am Hauptbahnhof wirbt das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit dem Ausstellungspavillon für eine innovative und zukunftsfähige Bauweise.

Dritte Station für die Wanderausstellung des Plus-Energiehauses ist nun Hamburg.
Dritte Station für die Wanderausstellung des Plus-Energiehauses ist nun Hamburg.

Dank neuester Technologien erzeugt das Plus-Energie-Haus mehr Energie als es verbraucht. Das Gebäude verbindet eine besonders ansprechende Architektur aus hochwärmedämmenden Bauteilen mit Phasenwechselmaterialien im Innenraum und einer Haustechnik aus kontrollierter Lüftung, Solarthermie und Photovoltaik.

In den nächsten zwei bis drei Jahren wird das Plus-Energie-Haus als Wanderausstellung in verschiedenen Großstädten Deutschlands für nachhaltiges, energieeffizientes Bauen werben.
Erster Standort Anfang dieses Jahres war München, es folgten Berlin und jetzt Hamburg.

Die Idee des Hauses entstand aus einer u.a. durch Forschungsmittel des BMVBS finanzierten Entwurfsidee von Studenten der Technischen Universität Darmstadt unter der Leitung von Prof. Manfred Hegger. Im Jahre 2007 hat die Technische Universität Darmstadt als Team Germany am Solar-Decathlon teilgenommen und konnte diesen mit dem Plus-Energie-Haus Wettbewerb in Washington D. C. in Amerika gewinnen. Der Pavillon, der die Erscheinung und Wirkungsweise eines Plus-Energie-Hauses konkret veranschaulicht, ist ein Nachbau des Hauses, das bei dem internationalen Solar Decathlon Wettbewerb 2007 aus 20 vorgestellten Projekten als Sieger hervorgegangen war.

Die ZEBAU GmbH ist als Betreiber und Veranstalter in Hamburg für die Betreuung des Plus-Energie-Hauses zuständig und informiert die Besucher vom 22. Oktober 2009 bis zum 25. Januar 2010 am Glockengießerwall über die Aspekte Energieeffizienz, erneuerbare Energien und über die technischen Raffinessen des energieautarken Solarhauses. Es ist dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr für Besucher kostenfrei geöffnet. Der Pavillon bietet im Rahmen von geschlossenen Veranstaltungen Platz für 40 Personen und kann z.B. für Weihnachtsfeiern, Empfänge, Tagungen und Themenabende angemietet werden. Auch außerhalb der Öffnungszeiten besteht die Möglichkeit, zusätzlich zur üblichen Informationsvermittlung zum nachhaltigen Bauen, das Plus-Energie-Haus im Rahmen von geführten Besichtigungen und Buchungen für ausstellungsbezogene Veranstaltungen zu nutzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen